Montag, 24. Juni 2013

Der Countdown läuft

Leider. Jetzt habe ich noch fünf Tage in Österreich, dann geht es zurück nach Deutschland. Nicht dass ich mich nicht auf zu Hause freuen würde. Aber es ist so schön hier!
Ganz zu Beginn hat mal jemand zu mir gesagt: "Ich kenne niemanden, der Wien nicht liebt!" Ja, so ist das! Auch ich bin Wien verfallen...

Nun gut, letzte Woche habe ich mein letzten Reflexionen für die fh geschrieben und ansonsten die Sonne genossen. Bei 38 Grad kann man auch nicht viel anderes machen als in den Schatten liegen und im Stundentakt ins kühle Nass abzutauchen. Ich sags euch, in der Donau schwimmt sichs ganz hervorragend!

Am Wochenende war das alljährliche Donauinselfest. Das habe ich mir natürlich nicht entegehen lassen, so dass ich Freitag und Sonntag jeweils abends dort war. Am Freitag kam ich in den Genuss der Sportfreunde Stiller, das war so ein tolles Konzert!
Gestern habe ich mir dann Philipp Poisel, Hurts und DJ Antoine reingezogen, auch das war super!

Die nächsten Tage werden Sebastian und ich nach Salzburg fahren. Ich wollte gerne noch etwas anderes von Österreich sehen als Wien und einen verregneten Ottensteinstausee. Und wenn wir dann zurück kommen gehts ans packen... :-(

Ihr hört ganz zum Schluss wieder von mir!

Lea

Dienstag, 11. Juni 2013

Die letzte Prüfung...

... ist vorbei!

Ja, ich habe tatsächlich alle schriftlichen Prüfungen für dieses Semester hinter mir - und sie alle bestanden. Jetzt muss ich noch ein paar Reflexionen schreiben. Parallel geht es ernsthaft los mit dem Bachelor, das heißt Thema finden, sich einarbeiten und konkretisieren.

Gerade geht aber noch nicht so viel, denn mein Opa ist zu Besuch. Das ist sehr schön, wir machen hard-core Sightseeing und ich genieße es, so viel Zeit mit ihm zu verbringen. Am Donnerstag fahren wir gemeinsam zurück in die Heimat um die Hochzeit meines Patenonkels zu feiern.

Ja und dann sind es noch zwei Wochen, die ich in Wien verbringen darf. Jaja, so schnell geht's...

Soweit mal!

Lea

Donnerstag, 30. Mai 2013

Was macht die eigentlich?

Das mag sich so manche Person fragen.

Nun denn. Seit einer Woche bin ich quasi ununterbrochen am Lernen. Meine Motivation geht langsam flöten und ich bin wirklich froh wenn ich am Mittwoch meine letzte schriftliche Prüfung hinter mich gebracht hab.
So langsam neigt sich das Semester dem Ende und meine Abfahrt hier ist absehbar. Aber ich werde die letzten vier Wochen genießen. Mal gucken wie das klappt, denn wenn die Prüfungen rum sind wartet meine Bachelorarbeit auf mich.

Aber es stehen auch noch einige schöne Ereignisse an. Das nächste kommt heute Abend, wenn Brauni und meine Lieblingsschwester (die ich echt vermisse, was bei kleinen Schwestern doch erstaunlich ist (-:) hier einfallen. Da wird es turbulent zugehen und das Lernen muss hinten anstehen.
Außerdem hoffe ich doch sehr, dass sich die Sonne wieder blicken lässt und Wien sich von seiner schönsten Seite zeigt!

Soweit mal,
bis bald!

Lea

Dienstag, 14. Mai 2013

And it...

rains, rains, rains, rains, rains, rains, 40 days and nights of rain!!!

Naja, zugegeben: ganz so viele waren es nicht. Es fühlte sich nur so an. Aber jetzt mal von vorne.

Am Sonntag machten Caro und ich uns auf den Weg um am Ottensteinstausee zu campen. Der liegt in Niederösterreich und ist wunderschön. Wir wollten auch noch was anderes von Österreich sehen als Wien, aber da wir nur zwei Tage hatten sind wir nicht ganz so weit weg gefahren.

Es war klar, dass das mit dem Wetter kritisch werden würde. Aber wir hatten Glück und konnten unser Zelt im Trockenen aufbauen und am Nachmittag sogar noch ein bisschen in der Sonne liegen. Aber dann ging's los. Es begann zu regnen, was uns zunächst aber nicht weiter störte, wir sind dann eben ins Zelt und haben da leckere Nudeln mit Gemüse gekocht. Soweit so gut. Bedauerlicherweise war unser Zelt aber nicht dicht. Das war sehr schade, denn es war nigelnagelneu. (An dieser Stelle möchte ich mich herzlich beim ADAC bedanken. Wenn ihr schon Zelte verschenkt, dann bitte dichte!)

Aber wir ließen unserer Kreativität freien Lauf und bekamen es mit Hilfe des netten Menschen vom Campingplatz dann doch noch dicht. Zum Glück hatte es da auch aufgehört zu regnen.

Aber ich sags euch, es war a*****kalt. Aber hey, bei Sonnenschein kann jeder zelten. Gestern Morgen erwachten wir auch bei solchem, was unsere Laune - die eh nie schlecht war - noch besserte. Wir besuchten gestern vormittag ein Schloss und ein Zisterzensierstift in Zwettl. War schön anzusehen! Mittags ging's zurück zum Campingplatz, wo es quasi in einem fort schiffte. Das war nicht schön.

Unser Campingtrip endete vorzeitig um 21.01 Uhr am Montagabend, da Lea nicht mehr frieren wollte. So fuhren wir durch den ströhmenden Regen zurück nach Wien, ich nächtigte bei Caro und frohr fortan nicht mehr. Heute Morgen gab's dann noch Frühstück und dann ging's ab nach Hause, denn (wie kann es anders sein) morgen hab ich mal wieder eine Prüfung :-)

Der Aufmerksame Leser merkt es eh, wir hatten unsere Spaß! Danke, liebe Caro!

So, das nächste Highlight kommt am Freitag angeflogen, heißt Sebastian und wird sehnsüchtig erwartet!

Pfiads eich!
Lea

Sonntag, 5. Mai 2013

Das Eltern-Wochenende

Hallo zusammen,

und wieder habe ich von einem wunderschönen Wochenende zu berichten!

Am Donnerstag kamen meine Eltern angefahren. Nachdem ich abends mal wieder eine Prüfung hinter mich gebracht hatte, kamen sie mich an der Hochschule abholen. Und was wollten die Verrückten? Auf den Prater! Ok, also Hirn umschalten von Hochschule auf Leben und los ging's. Wir flanierten über wohl einen der lautesten und buntesten Orte Wiens und freuten uns des Lebens und des Zusammenseins. Es gibt da tatsächlich die Möglichkeit mit einem Kettenkarussel (sowas wie der Fliegenpilz in der Trulla) auf unglaublichen 95 Metern Höhe seine Kreise zu ziehen. Nicht umsonst ist das das weltweit höchste Exemplar seiner Art. Aber keine Angst, wir sind dann doch lieber Geisterbahn gefahren...

In der Nähe vom Prater haben wir ein libanesisches Restaurant gefunden, wo wir vorzüglich speisten und Mama in Erinnerungen an ihre Reise in der Libanon schwelgte. Dann hat#s auch gereicht und es ging ab in die Heia.

Am nächsten Tag wagten wir einen Trip in die Innenstadt. Wagen deshalb weil man derzeit echt aupassen muss, dass man nicht von Touristenhorden überrannt wird. Ich sag's euch, das ist echt unglaublich. Ich wohne jetzt erst seit drei Monaten hier und die machen mich schon ganz wahnsinnig. Naja, wahrscheinlich gewöhnt man sich dran.
Jedenfalls sind wir dan Fiaker gefahren, das war soooooooooooooooo schön! Ich mein, was wollen Mädchen denn mehr als in einer Kutsche von zwei wunderschönen Schimmeln durch die Stadt kutschiert zu werden?

Dann ging ich zur Abwechslung mal wieder ein bisschen studieren, aber nicht lange, denn am Abend folgte das nächste Highlight: Mozarts "Zauberflöte" in der Wiener Staatsoper! Gigantisch!

Der Samstag begann mit Sozialphilosophie und endete mit einer Fahrt im Riesenrad. Zwischendrin haben wir den Parapluiberg erklommen, einen Berg auf meiner Seite von Wien (gehört aber schon zu Niederösterreich) von dem aus man eine herrliche Sicht auf Wien hat.

Und heute bin ich zum Frühstück zu meinen Eltern ins Hotel gefahren und dann haben wir uns nach Schönbrunn begeben, wo wir noch ein bisschen durch den Schlosspark flaniert sind. Anschließend gab es noch Kaffee und Kuchen und dann haben sich meine Eltern wieder auf den Weg ins schöne Schwabenland gemacht.

So ging das Wochenende schnell rum, aber es war sehr schön!

Jetzt sitze ich wieder in meinem Zimmerlein und bin zugegebener Maßen ziemlich platt. Schließlich springe ich gerade ständig vom "Urlaubs-" in den Lernmodus und das kostet erstaunlich viel Energie. Deshalb wird mich mein Bett heute ungewöhnlich früh erobert haben :-)

So, und nun wünsche ich euch schöne sonnige Tage - jetzt wo die Sonne den Weg nach Süddeutschland auch gefunden hat...

Liebe Grüße,
Lea

Sonntag, 21. April 2013

Up to date

Soooooo,

jetzt wird es allerhöchste Zeit, euch mal wieder auf den Stand der Dinge zu bringen.

Aufgehört hatte ich mit der Ankündigung des Besuches von Lukas und Brauni. Was soll ich sagen, es war ein legendäres Wochenende! Wir waren in der Therme Wien, einem echt super Bad mit vielen verschiedenen Becken, innen, außen, warm, kalt, salzig, chlorig... Dort kann man entspannen, aber auch seinen Spaß haben. Es war also genau das richtige für einen verregneten Samstagnachmittag und vier verrückte Menschen. Ansonsten war es sehr feierig, aber ich kann euch beuhigen: Wien steht noch! Jedenfalls war es super!

Danach begann der Ernst des Lebens und die für mich wohl intensivste Phase hier in Wien, zumindes hochschultechnisch gesehen. Ich hatte in den vergangenen Wochen sehr viele Vorlesungen und morgen erwartet mich zur Krönung meine erste schriftliche Prüfung. Bin schon sehr gespannt, wie das wird.

Aber dann naht die Belohnung: Morgen Abend werde ich höchst fröhlich zum Flughafen fahren um meine liebe Laui abzuholen, die mich eine knappe Woche mit ihrer Anwesenheit beehren wird. Das wird grandios! Außerdem läutet sie die Besuchs-Invasion ein :-) Ab jetzt werde ich zum Wien-Guide!

Tja, und ob man es glauben kann oder nicht, mittlerweile habe ich die Halbzeit hier erreicht. Irgendwie ist das schon unglaublich, aber auch ein Grund mehr die restlichen zweieinhalb Monate um so mehr zu genießen! Das macht Dank der Sonne auch echt Spaß, da ist selbst die Lernerei nur halb so schlimm.

Meinen Wortschatz erweiter ich übrigens laufend, hier ein par Schmankerl. Mein Favorit ist gerade: Geh mor Kukuruz fladern? Oder doch eher Essigpatscherln? Heute habe ich einen Striezel gebacken... Ach ja, ich liebe es neue Sprachen zu lernen!

Soweit mal,
baba,
Lea

DSCF6347 (jpg, 3,230 KB)

Freitag, 5. April 2013

Griass eich...

...mal wieder aus dem kalten, drüben Wien!
Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Wetter eines Tages besser werden wird, aber langsam nervts echt. Man könnte so viele schöne Dinge tun, wenn die Sonne scheinen würde und es wärmer wäre! Aber zum Glück kann man auch so viele schöne Dinge tun :-)

Ich bin seit Montag wieder in Wien. Eskortiert wurde ich im kuscheligen Combi von Sarah, meinen Brüdern und meinem Vater. Letztere waren bis Mittwoch noch hier. Ob ihr es glaubt oder nicht, wir haben zu dritt in mein Zimmerlein gepasst, Papa habe wir ausquartiert. Einiges gesehen haben wir auch, unter anderem waren wir auf dem Zentralfriedhof. Ist ne ziemlich große Angelegenheit, da sind 3 Millionen Menschen begraben. Selbstverständlich waren wir bei den Denkmälern von Mozart und co.

Heute Abend gehts auch schon weiter mit Besuch: Lukas und Brauni kommen. Nächtigen werden sie bei Sarah, das ist dann doch etwas komfortabler. Das führt dazu, dass ich übers Wochenende quasi zu Sarah ziehen werde. Ich glaub das wird ne gut und vor allem witzige Sache!

So, jetzt werde ich mich langsam mal meinem Mittagessen widmen!

Machts gut,
Lea

Freitag, 22. März 2013

Fliegerei

Hallo zusammen,

so, ich will euch nur schnell updaten.
Ich war ja am letzten Wochenende zu Hause um den Geburtstag meiner Oma zu zelebrieren. Das habe ich auch getan. Außerdem habe ich nebenher meinen verletzen Freund gepflegt (der mich hierfür jetzt sicherlich verhaut (-;), Kuchen gebacken, meine Familie genossen und das leckere Essen.
Es war ein recht kurzer Spaß und irgendwie ist es schon ein bisschen seltsam so hin und her zu jeten. Nun bin ich bis Sonntag wieder in Wien um dann für Ostern wieder nach Hause zu fliegen. Tja, was soll man sagen, die StudentInnen von heute...

Diese Woche hatte ich einige Prüfungsleistungen, in Form von einer mündlichen Prüfung und Referaten. Morgen darf ich auch nochmal den ganzen Tag in die FH, aber dafür werde ich mich abends belohnen und mich nach Ägypten/ Äthiopien entführen lassen und mit Aida und co leiden. Ja, ich gehe in die Wiener Staatsoper und führe mir Verdis Aida zu Gemüte. Da freue ich mich sehr drauf!

Soweit die neuesten Neuigkeiten!

Lea

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Der Countdown läuft
Leider. Jetzt habe ich noch fünf Tage in Österreich,...
cknom - 24. Jun, 15:46
Die letzte Prüfung...
... ist vorbei! Ja, ich habe tatsächlich alle...
cknom - 11. Jun, 21:48
ppppppaaaarteey:)
jaaaaaaaaaa:))))))) armes wien!
minicknom - 30. Mai, 14:51
Was macht die eigentlich?
Das mag sich so manche Person fragen. Nun denn. Seit...
cknom - 30. Mai, 14:31
And it...
rains, rains, rains, rains, rains, rains, 40 days and...
cknom - 14. Mai, 18:54

Suche

 

Status

Online seit 2898 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Jun, 15:46

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren